Infos

Präambel:
Popularmusik kann als musikalische Muttersprache von Kindern und Jugendliche bezeichnet werden.
Für Musiklehrer/innen ist es daher von immenser Bedeutung diese Sprache zu sprechen bzw. die Kinder
dort abzuholen. Wenn Sie Sich aufgrund Ihres Studiums oder Ihrer musikalischen Sozialisation zu wenig
„fit“ im Bereich der Popmusik fühlen, bietet Ihnen der geplante Hochschullehrgang „Popularmusik“
die Möglichkeit hier umfassende künstlerische und methodisch-, didaktische Kenntnisse und
Kompetenzen zu erlernen!
Der Hochschullehrgang wird als Kooperation zwischen Pädagogischer Hochschule Salzburg Stefan Zweig
und Universität Mozarteum Salzburg (Departement für Musikpädagogik) angeboten.

Zulassungsbedingungen:

  • Aufrechtes Dienstverhältnis und abgeschlossenes Lehramtsstudium Musikerziehung für HS/NMS, AHS, BMHS
  • Mindestens 5 Dienstjahre
  • Motivationsschreiben anhand Formular

Qualifikationsprofil:
Das didaktische Konzept zum Lehrgang beinhaltet vier Zwischenziele: Transfer von Inhalten in die eigene Schulpraxis,
Bandarbeit, Songwriting und Abschluss- (Performance-) Projekt. In der Vernetzung mit der eigenen Schulpraxis sollen
erlernte Qualifikationen unmittelbar sichtbar und nutzbar gemacht werden. Diese können die Basis für eine
entsprechende musikbezogene Schulentwicklung sein.

Themenfelder:
Popchor | Songwriting | Didaktik populärer Musik | Digitale Medien | Bandcoaching | Mikrophonales Singen |
Klavierpraxis | Arrangieren von populärer Musik | Beatbox |

Organisation: 

  • 4 Semester – 27 ECTS
  • 1. Sem.:

    Block 01: 3 Tage letzte Ferienwoche
    Block 02-04 (Okt/Nov/Jän): je Fr 9.00- Sa 16.00h

  • 2. Sem.:
    Block 05/07/08 (März/Mai/Juni): je Fr 9.00-Sa 16.00h
    Block 06: 3 Tage nach Ostern

    3.+4. Semesters analog zu 1.+2. Semester

Bewerbung:
per Bewerbungsformular (kommt in Kürze!), Abgabe bis 15.06.2018